HDTV
 

Navigation:

- Home
- Kabelwut
- Antennentechnik
- Funktechnik
- Antennenfernsehen
- Antennendiagramm
- Parabolantenne EU-Recht
- Satellitenfernsehen
- Satelliten von Hotbird

- Sat-Lust statt Kabelfrust
- Sat-Planer
- Tipps + Tricks
- Antennen-Qualität
- Xin chao!
....Antrag - SAT-Anlage

- Von Analog zu Digital
- Digitalradio
- Digitalfernsehen
- DVB-T
- DVB-C
- DVB-IPI
- DVB-S
- DVB-H
- DMB
- HDTV
- IPTV

- Imrpessum

HDTV - hochauflösende Fernseher

HDTV - hochauflösende Fernseher


HDTVHDTV ist eine Abkürzung für das englische „High Definition Television“ und bedeutet auf Deutsch soviel wie hochauflösender Fernseher. Der überwiegende Teil der Konsumenten verbindet die vier Buchstaben zu Recht mit einem Fernseher, der eine beeindruckend hohe Ton- und Bildqualität hat. Denn HD Technologie weist eine deutlich höhere Auflösung in der horizontalen und vertikalen auf als der bislang bekannte „Phase Alternation Line (PAL) Standard“. Beim PAL Verfahren werden die Farben an analoge Fernsehgeräte übertragen. Die Auflösung beträgt dabei höchstens 720 Linien in der Horizontalen sowie 576 sichtbare Zeilen in der vertikalen, das mit 50 Hz Bildwiederholfrequenz gesendet wird.

Beim HDTV sind Bildauflösungen von 1920 x 1080 Pixel und 1280 x 720 Pixel üblich. Der Unterschied beispielweise im erst genannten Pixelformat zum PAL Verfahren beträgt in der Auflösung das 5-Fache. Es können pro Zeiteinheit zudem doppelt soviel Informationen gesendet werden. In der realen Umsetzung müssen per HDTV Technik gesendete Bilder oftmals jedoch entzerrt werden. Je nach Voraussetzungen ist es sich u.U. notwendig, einen WLAN Verstärker einzurichten. Die Bilder müssen in ein 4:3 Verhältnis gebracht werden, obwohl sie eigentlich das 16:9 Format haben. Daher bleiben von den 1920 Pixel nur noch 1440 und von den 1280 Pixel 960 Pixel übrig.

Um die bemerkenswerte HD-Qualität genießen zu können, muss auch HDTV gerechtes Quellmaterial vorhanden sein. Wer also bei jeder Sendung und jedem Film höchste Qualität erwartet, wird einen gewissen Unterschied bemerken, wenn es nicht mit einer HD-Kamera aufgenommen wurde. Die Szenen eines Spielfilms beispielsweise werden auf eine Filmrolle aufgenommen und anschließend ins Videoformat umgewandelt. Da aber im Original 24 Bilder und im PAL Standard 50 Bilder pro Sekunde übertragen werden, umgeht man den Unterschied, in dem jedes Bild vom Original einfach doppelt gezeigt wird. Die Qualität leidet vergleichsweise zwar nicht darunter, aber mit HD Kameras aufgenommene Filme zeigen dennoch eine höhere Bild- und Tonfeinheit. Für HD Fernsehgeräte werden die 24 Bilder nämlich ebenfalls einfach verdoppelt, was die gewohnte Detailschärfe vermissen lässt.

Um den Zuschauern eine bessere Qualität bieten zu können, rüsten die Produktionsstätten ihr Equipment jedoch weiter auf. So ist es beispielsweise seit 2009 möglich, HDTV auch über Satellit zu empfangen. Dies wird durch das DVB-T2 System ermöglicht, bei dem die Sendungen über die Weltraumsatelliten auf die irdischen Antennen übertragen werden. Es ist demnach also auch möglich, HDTV auf dem Smartphone oder dem Notebook zu empfangen. Denn die DVB-T2 Antennen sind bereits in immer mehr Elektronikgeräten standardmäßig eingebaut. Alternativ können die Empfangsstationen auch als kleine USB-Sticks gekauft und einfach ans Notebook angeschlossen werden.





Warning: array_slice() [function.array-slice]: The first argument should be an array in /var/www/web12/html/rss_yahoo_answers.php on line 24


    Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web12/html/rss_yahoo_answers.php on line 31
    Sie suchen nach einer Antwort - stellen Sie Ihre Frage zum Thema HDTV in der
    Frage und Antwort Community bei Yahoo! Clever



Social Bookmark



www.antennen-service.de | © HDTV - hochauflösende Fernseher